Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


INNUNG OSNABRÜCK-EMSLAND
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
INNUNG OSNABRÜCK-EMSLAND
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Der Vorstand

Personalien

Informationen zum
Vorstand der Innung

Seite 8 von 13
4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Gefahr auf dem Schornstein

Es ist wieder Brutzeit für die schwarzen Rabenvögel mit dem grauen Hals

Sie fliegen über Dächer und werfen Äste in die Schornsteine. Dort, wo die meisten hängen bleiben, bauen sie sich ihre Nester, um zu brüten: Dohlen. Auch im Innungsgebiet sind die Vögel derzeit wieder unterwegs. Die Schornsteinfeger-Innung Osnabrück-Emsland warnt deshalb alle Bürger vor den damit verbundenen Gefahren.
 
Nur acht Tage brauchen die Dohlen, um das Nest fertigzubekommen. Das sei zwar hübsch anzusehen, jedoch nicht ungefährlich. Die Dohlen verstopfen nämlich mit ihren Nestern die Schornsteine, sodass die Abgase nicht mehr richtig abziehen könnten. Dies führe dazu, dass Kohlenmonoxyd in die Wohnungen gelange. „Eine tödliche Gefahr,“ so die Innung. Das Schlimme daran sei, dass die Abgase geruchs- und geschmacklos seien und deshalb von den Bewohnern nicht wahrgenommen würden. Bemerkbar mache sich das Gas durch beschlagene Spiegel und Fenster, feuchtwarme Luft im Heizungsraum.
 
„Bereits beim kleinsten Verdacht sollte man unbedingt den zuständigen Schornsteinfeger benachrichtigen“, so die Innung. Um ein bereits gebautes Nest zu entfernen, gebe es mehrere Möglichkeiten. Bei Brutstätten, die beispielsweise tief im Schornsteinschacht lägen, sticht der Schornsteinfeger mit einer Art Harpune in das Nest. Die daran befindlichen Haken verfangen sich in den Zweigen und reißen das Nest auseinander. Bei stillgelegten Schornsteinen stellen die Nester für Menschen keine Gefahr dar und müssen deshalb auch nicht unbedingt zerstört werden, zumal die Dohlen unter Schutz stehen.
 
So oder so: Am besten hilft ein sogenanntes Dohlengitter, das auf den Schornstein gesetzt werde, damit sich die Dohlen gar nicht erst in den Schornsteinen einnisten können.
 

Ehrungen

Ehrungen für 50 und 60 Jahre Meister im Handwerk

 
Auf der Innungsversammlung der Schornsteinfegerinnung Os-El im Dezember 2012 in Haselünne wurden folgende Ehrungen durch die Geschäftsführerin der Handwerkskammer Os-El Ortrud Lehmann vorgenommen:
 
 
 
Siegfried Domröse (BSM in Rente) 60 Jahre Meister im Handwerk
 
 
 
Hubert Schnöink (BSM in Rente) 50 Jahre Meister i. Hwk.
 
Auf den Bildern sind die Geehrten mit dem Obermeister Alois Grafe und der Geschäftsführerin der Handwerkskammer Ortrud Lehmann zu sehen.
 

Dohlen im Schornstein

Die Dohle: Vogel des Jahres 2012

Schornsteinfeger warnen vor Kohlenmonoxid-Vergiftung durch verstopfte Abgangswege. Wenn Dohlen in Schornsteinen nisten, ist das Leben der Hausbewohner in Gefahr. Auch die Vögel erleben in diesen Tagen ihren Frühling. Die Rabenvögel suchen sich leider allzu oft Schornsteine aus, um dort ihre Nester zu bauen.

"Es interessiert Dohlen wenig, dass durch die Schornsteine eigentlich die Abgase abziehen sollen", warnt Jens Wagener, Pressesprecher der Schornsteinfegerinnung Osnabrück-Emsland. Die Dohlen werfen Zweige in den Schacht. Wo sie sich verfangen, wird weiter gebaut. Und damit nimmt das Unglück seinen Lauf: Der Schornstein ist in der Regel seiner Funktion beraubt. Das größte Problem besteht darin, dass die Betreiber der Gas- oder Ölheizung davon oft nichts mitbekommen. Also läuft die Feuerstätte weiter, die Gase treten im Aufstellraum aus. Dies kann zu einer Kohlenmonoxid-Vergiftung führen, die oftmals tödlich endet. Im vergangenen Jahr ereignete sich in Rhauderfehn ein derartiger Unfall: Dohlen hatten tagelang Äste und Zweige in den Schornstein fallen lassen und ihn so gründlich verstopft. Die Abgase der Heizungsanlage konnten nicht mehr abziehen, drangen zurück ins Haus und vergifteten die Bewohner, denen im Badezimmer stets schwindelig wurde. Sie konnten sich aber noch in Sicherheit bringen.
Kohlenmonoxid, das bei der erneuten Verbrennung der Abgase entsteht, blockiert den Sauerstofftransport im Blut und führt im schlimmsten Fall zur Erstickung. Bei den Kontrollgängen der Schornsteinfeger wird das Nistmaterial oft eimerweise zu Tage gefördert. "Die Dohlen werfen Stöcke, Moos, Gras, Papiertaschentücher, Silvesterraketen oder sogar Getränkedosen in den Schornstein hinein - alles, was sie finden können", berichten die Schornsteinfeger. Das Nest ist so stabil, dass die Schornsteinfeger mit dem Entfernen meistens viel Arbeit haben. Ohne Spezialwerkzeuge läuft nichts: Zum Einsatz kommen so genannte ?Harpunen?, mit Widerhaken besetzte Speerspitzen, um das Material heraus zu bekommen. Oder es werden schwere Eisenkugeln an der Kehrleine von oben in den Schornstein geworfen, um das Nest nach unten zu drücken. Bei Schornsteinen, die nicht gerade, sondern winkelig gemauert sind, kann das schon einmal ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Wenn ein reger Flugbetrieb der Tiere in Schornsteinnähe beobachtet wird, und im Schornstein bereits Nistmaterial liegt, sollte unbedingt der zuständige Bezirksschornsteinfeger verständigt werden. Die Schornsteinfeger-Innung appelliert auch an die intakte Nachbarschaft: "Meistens schaut man auf den Schornstein des Nachbarhauses und nicht auf seinen eigenen", sagt Jens Wagener.
Die Montage eines Dohlengitters ist ein zuverlässiger Schutz. Die Dohle (Coloeus monedula) ist ein über. Europa verbreiteter taubengroßer, schwarzer Rabenvogel mit grauem Kopf. Die geschützte Dohle nistet unter anderem gesellig auf Türmen, in Baumhöhlen oder in Schornsteinen. Das Weibchen legt etwa fünf bis sechs Eier.

Ausbildung zum Schornsteinfeger Schornsteinfegerin

 

Wir bilden aus

 

 
Schornsteinfegerinnung Osnabrück Emsland sucht Auszubildende für ihre Mitgliedsbetriebe.
 
Haben Sie eine abgeschlossene Schulausbildung, dann lassen Sie sich zum/zur
 
Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperten/-in ausbilden.
 
Während Ihrer Ausbildung haben Sie die Möglichkeit die Fachhochschulreife zu erlangen.
 
Schriftliche Bewerbung an:
 
Lehrlingswart
 
Gerd Rechtien
 
Hollensteder Str. 11
 
49584 Fürstenau
 

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung zum Schornsteinfeger

Veranstaltungen

Termine

Aktuelle Termine
und Veranstaltungen