Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


INNUNG OSNABRÜCK-EMSLAND
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
INNUNG OSNABRÜCK-EMSLAND
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Der Vorstand

Personalien

Informationen zum
Vorstand der Innung

Seite 2 von 14
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen

Bundesverdienstkreuz für Hinrikus Ude

Träger des Bundesverdienstkreuzes ist seit Freitag Hinrikus Ude.
 
Der Name Hinrikus Ude ist untrennbar mit der humanitären Hilfe für die Ukraine verbunden. Dass der Lingener darüber hinaus auch in weiteren Bereichen ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement ist, wurde am Freitag bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes in Lingen deutlich.
 
Die hohe Auszeichnung wurde im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier durch Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone im Ratssitzungssaal verliehen.
 
Zur Verleihung waren neben der Familie und Freunden, Vertretern des Schornsteinfegerhandwerkes auch weitgereiste Gäste aus der Ukraine angekommen. So waren die Bürgermeister von Juskowzy und von Lanowzy, die Leiterin des medizinischen Sozialzentrums und die Lehrerin Anja Usik als Dolmetscherin beim Festakt in Lingen dabei.
 
Ude ist seit 25 Jahren Organisator zahlreicher Hilfslieferungen in die Ukraine und wird gerne als Motor im ``Freundeskreis der Ukrainefahrer`` bezeichnet. Rechnet man alle Fahrten zusammen könnte man etwa viermal um die Erde fahren.
 
Sich nur für eine Sache stark zu machen, das langte Hinrikus Ude aber nicht. Er engagierte sich jahrzehntelang in der Politik auf Ortsrats- und Stadtratsebene und im berufsständischen Bereich. So wurde er 1997 stellvertretender Obermeister der Schornsteinfegerinnung Osnabrück-Emsland und 2002 bis 2007 Obermeister der Innung. Nach seinem Ausscheiden als Obermeister wurde Ude zum Ehrenobermeister ernannt. Auch die goldene Ehrennadel der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim für besondere und langjährige Verdienste konnte er schon in Empfang nehmen.
 
Krone zeichnete in seiner Laudatio das Bild eines Menschen, dessen beherzte und zupackende Art, verbunden mit viel Fingerspitzengefühl und einem trockenen ostfriesischen Humor in vielen Bereichen seine Wirkung entfaltete.
 
 
Bildlegende von links nach rechts:
Bild 1: Hinrikus Ude, Oberbürgermeister Dieter Krone
Bild 2: Thomas Wilbers (stv. Obermeister Schornsteinfegerinnung Osnabrück-Emsland), Gerd Rechtien (Obermeister Schornsteinfegerinnung Osnabrück-Emsland), Hinrikus Ude, Dieter Krone (Oberbürgermeister), Heinrich Brand (stv. Landesinnungsmeister vom Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks für Niedersachsen)

Öffentliche Ausschreibung

Ausschreibung eines Kehrbezirkes

Im Landkreis Emsland ist der Kehrbezirk OS/EL-02-10 Haselünne II zum 01.05.2019 mit
einer bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin
einem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger
zu besetzen.
Die Ausschreibung des Kehrbezirkes erfolgt auf Grundlage des §§ 9, 9a Schornsteinfeger-Handwerks-Gesetz (SchfHwG).
Der vollständige Ausschreibungstext wird als PDF-Datei auf der Internetseite unter:
https://www.emsland.de/ausschreibungen
veröffentlicht.
Meppen, den 07.12.2018
Landkreis Emsland
Der Landrat

Öffentliche Ausschreibung

Ausschreibung eines Kehrbezirkes im Landkreis Emsland

Ausschreibung eines Kehrbezirkes
Im Landkreis Emsland ist der Kehrbezirk OS/EL-01-05 Rhede (Ems) nach Fristablauf zum 01.03.2019 mit
einer bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin
einem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger
zu besetzen.
Die Ausschreibung des Kehrbezirkes erfolgt auf Grundlage der §§ 9, 9a Schornsteinfeger-Handwerks-Gesetz.
Der vollständige Ausschreibungstext wird als PDF-Datei auf der Internetseite unter:
https://www.emsland.de/ausschreibungen
veröffentlicht.
Meppen, den 02.11.2018
Landkreis Emsland
Der Landrat

Praktischer Leistungswettbewerb 2018

Praktischer Leistungswettbewerb der Schornsteinfeger in Niedersachsen

Am 14. und 15. September 2018 fand in der Schornsteinfegerschule in Langenhagen der diesjährige Leistungswettbewerb der Innungssieger auf Landesebene statt.
Von den 8 Innungen in Niedersachsen konnten sich Teilnehmer aus Hannover, Osnabrück-Emsland, Südniedersachsen, Lüneburger Heide, Oldenburg, Ostfriesland und Stade für die Teilnahme qualifizieren.
Am ersten Tag müssen die Teilnehmer in der Praxis eine Abgaswegeprüfung, eine Bundesimmissionsschutzmessung und Kenntnisse in Baustoffkunde, sowie Schornsteinsystemen nachweisen.
Weiterhin wird eine Projektarbeit über Dachskizzen und Belegungsplan den Prüflingen abverlangt.
Am 2. Tag findet der theoretische Teil statt. In einem Kundengespräch/ Fachgespräch müssen die Teilnehmer den richtigen Umgang, auch mit schwierigen Kunden, beweisen.
Teilnehmer:
Kay Helmboldt, Innung Südniedersachsen, (Betrieb Ralf Dormeyer, Oldenrode).
Annika Schmidt, Innung Hannover (Betrieb Ingo Schmidt, Burgdorf).
Lars Kröger, Innung Osnabrück-Emsland (Bertrieb Mario Esders, Melle).
Jonas Melzer, Innung Stade, Betrieb Ricardo Habermann
Max Dorsch Innung Lüneburger Heide, Betrieb Dirk Meyer
Alicia Fuhrmann, Innung Oldenburg, Betrieb Josef Müller
Insa Liebenau, Innung Ostfriesland, Betrieb Reno Janssen
Als Anreiz winken dem Sieger 4 Wochen, dem 2. Sieger 3 Wochen und dem 3. platzierten 2 Wochen kostenlose Meisterschule.
Heinrich Brand, stellvertretender Landesinnungsmeister des Schornsteinfegerhandwerks in Niedersachsen, würdigte in einer kleinen Feierstunde die besonderen Leistungen der 7 Kandidaten.
Er betonte ausdrücklich, dass von den insgesamt ca. 8o Lehrlingen in Niedersachsen, die dieses Jahr ausgelernt haben, sie zu den Besten gehören. Deshalb ist auch die Teilnahme am Landesentscheid für alle etwas Besonders. Das Schornsteinfegerhandwerk sorgt für eine zukunftsorientierte Ausbildung in einem interessanten Beruf. Schornsteinfeger klettern nicht immer nur auf Dächern rum und sind permanent schwarz. Heutige Auszubildende werden geschult in vorbeugenden Brandschutz, Gebäudeenergieberatung, im sicheren Betrieb von Feuerungs- und Lüftungsanlagen, im aktiven Umweltschutz und in unabhängiger Beratung rund um Haus und Feuerstätte. Der Schornsteinfeger lernt den Umgang mit technischen Mess- und Prüfgeräten, Computer und Notebook, aber auch mit Kehrgeräten.
Als Landessieger präsentierte Heinrich Brand dann Lars Kröger, Innung Osnabrück-Emsland (Bertrieb Mario Esders, Melle).
Zweiter wurde Kay Helmboldt, Innung Südniedersachsen (Betrieb Ralf Dormeyer, Oldenrode).
Dritter wurde Annika Schmidt, Innung Hannover (Betrieb Ingo Schmidt, Burgdorf).
Brand dankte dem Bewertungsausschuss, sowie Frank-Joachim Weiß (Landesberufsbildungswart) für die geleistete Arbeit in den vergangenen Tagen. Sein besonderer Dank galt den Lehrmeistern, welche sich der Aufgabe der Lehrlingsausbildung gestellt haben. Dem Landessieger wünschte er viel Erfolg im November beim praktischen Leistungswettbewerb auf Bundesebene.

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung zum Schornsteinfeger

Veranstaltungen

Termine

Aktuelle Termine
und Veranstaltungen